4 Tipps zur effektiven Nutzung von Powerbanks

Wenn du irgendwo mit einem leeren Handy-Akku festsitzt und keine Möglichkeit hast, ihn aufzuladen, ist das nie eine gute Zeit. Du willst im Notfall nie ohne Telefon oder Gerät dastehen. Hier kommen deine persönlichen Superhelden ins Spiel – Powerbanks.

Wenn du das Beste aus deiner Powerbank herausholen willst (und dafür sorgen willst, dass sie so lange wie möglich hält), findest du hier vier leicht zu merkende Powerbank-Tipps.

Powerbanks – Wisse, was du kaufst

Powerbanks effektive Nutzung

Nicht jede Powerbank ist gleich gut. Manche können ein Handy ein- oder zweimal aufladen, während andere mehrere Geräte mehrfach aufladen können. Manche sind viel größer und schwerer als andere, während andere viel handlicher sind. Neben den unterschiedlichen Kapazitäten und Größen unterscheiden sich die Powerbanks auch in der Art der Batterie.

Lithium-Ionen-Akkus sind billiger, können aber eine begrenzte Kapazität haben, während Lithium-Polymer-Akkus in der Regel teurer sind, aber eine bessere Kapazität und Langlebigkeit haben.

Regelmäßige Nutzung

Wenn du willst, dass deine Powerbank so gut wie möglich funktioniert, solltest du sie regelmäßig benutzen. Wenn du sie jedoch zu lange unbenutzt lässt, kann sich das negativ auf die Fähigkeit der Bank auswirken, sich mit voller Kapazität aufzuladen.

Wenn du sie also nicht brauchst, kann es sinnvoll sein, einmal im Monat einen einfachen Lade- und Entladezyklus durchzuführen. Das hilft, die Batterie zu pflegen und in bestmöglichem Zustand zu halten.

Benutze die Powerbank bei der richtigen Witterung und Temperatur

Wie viele andere elektronische Geräte funktionieren auch Powerbanks am besten bei normalen oder neutralen Temperaturen. Wenn du versuchst, sie bei eisiger Kälte oder kochender Hitze zu benutzen, beschädigst du wahrscheinlich das Gerät, auch wenn du es nicht merkst.

Das beste Ergebnis und den geringsten Schaden erzielst du, wenn du das Gerät in einem gut belüfteten Raum bei einer Temperatur zwischen 0 und 35 Grad verwendest.

Alles, was heißer oder kälter ist, birgt das Risiko, dass die Powerbank beschädigt wird. Auch bei der Lagerung solltest du darauf achten, dass sie an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt wird.

Stelle sicher, dass die Powerbanks mit deinen Geräten kompatibel sind

Verschiedene Geräte und Gadgets haben unterschiedliche Anforderungen an das Aufladen. Die meisten Handys benötigen einen Eingangsstrom von 1 A zum Laden, während größere Geräte bis zu 2,1 A benötigen können. Daher musst du eine Powerbank mit dem richtigen Eingangsstrom für das Gerät finden, für das du sie verwenden möchtest.

Viele Powerbanks haben zwei separate Anschlüsse, damit sie alles aufladen können, aber nicht alle haben diesen zweiten Anschluss. Es ist auch wichtig, die Ausgangsspannung im Auge zu behalten. Alternativ kannst du auch nach Powerbanks mit adaptiver Ladetechnologie (Fast Charge oder Quick Charge) Ausschau halten. Sie sorgt dafür, dass unsere Powerbanks die Energie liefern, die dein Gerät braucht. Das ist praktisch und automatisch.

Wir hoffen, dass diese Powerbank-Tipps und -Tricks dir helfen, deine Powerbank optimal zu nutzen.

Was sind deine Lieblingstipps und -tricks für Powerbanks?

Angebot
Enerwow Power Bank 30000mAh,USB C Powerbank 22.5W,PD3.0 Schnellladefunktion Externe...*
  • [30000mAh Power Bank] : Mit der hoher Kapazität können Sie reibungslos Ihre Akku aufladen. Sie bietet 7 Ladungen für das iPhone 13 Pro,bietet 5 Ladungen für das Samsung Galaxy S22.
  • [22.5W Schnellladefunktion ] : Enerwow Powerbank Mit der verbesserten 22,5W Leistung und der neuesten PD3.0 & QC3.0 Schnellladetechnologie kann Ihr Telefon in nur 30 Minuten auf 50% aufgeladen werden.

Stand: 23.11.2022 um 12:35 Uhr / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten