RAVPower RP-PB063 Powerbank für Starthilfe

Wer an eine Powerbank denkt, der möchte in den meisten Fällen wohl sein Smartphone oder Tablet PC damit laden. Das ist sicherlich auch der häufigste Anwendungsfall. Aber es gibt auch Powerbänke, die noch mehr können. Wie z.B. die RAVPower RP-PB063 Powerbank. Dieser mobile Akku kann nicht nur über USB-Anschlüsse angeschlossene Geräte laden, sondern auch einem Auto Starthilfe geben, wenn die Autobatterie leer ist.

Ich hatte die Möglichkeit, die RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe zu testen. Und natürlich möchte euch hier meine Erfahrungen mit dieser Powerbank schildern. Wie hat sie sich im Test geschlagen, welche Vorteile und Nachteile sind mir aufgefallen?

RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe

RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe in praktischer Verpackung

Da diese Powerbank ihren festen Platz im Auto finden wird, kommt sie in einer praktischen Tasche. Hier ist auch sämtliches Zubehör sicher verstaut. Denn für den Einsatz beim Überbrücken einer Autobatterie braucht man ja auch andere Kabel, als beim normalen Laden eines Smartphone-Akkus.

Also packen wir einfach mal alles aus und schauen uns genau an, was alles im Lieferumfang der RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe enthalten ist:

RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe Lieferumfang ausgepackt

Wie man auf dem Bild sehen kann, unterscheidet sich der Lieferumfang bei der RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe schon recht deutlich von dem einer „normalen“ Powerbank. Es gibt hier natürlich die RAVPower tragbare Auto-Starthilfe (RP-PB063). Dazu ist im Lieferumfang auch ein Ladegerät DC 5V / 2,1 A, ein Starthilfekabel, eine Bedienungsanleitung, ein USB-Kabel (kurz) und ein USB-Kabel (lang) enthalten.

Wie man sehen kann, liefert der Hersteller hier bei dieser Powerbank auch ein passendes USB-Ladegerät mit. Das ist ja normalerweise bei einer Powerbank höchst selten der Fall.

Technische Daten der RAVPower RP-PB063 Powerbank

RAVPower RP-PB063 Powerbank Anschluss für Auto-Starthilfe-Kabel und LED-Lampe

Interessant sind natürlich auch die technischen Daten der RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe. Diese dürften ja etwas anders ausfallen, als es bei einer „normalen“ Powerbank der Fall wäre. Und so sehen die technischen Spezifikationen dieser Powerbank zusammengefasst aus.

Technische Daten auf einen Blick:

  • Modell: RP-PB063
  • Kapazität: 14000 mAh
  • Eingang: DC 5V / 2,1A
  • iSmart USB-Ausgang 1: DC 5V / 2,1A Max
  • iSmart USB-Ausgang 2: DC 5V / 2,1A Max
  • Quick Charge 3.0 Ausgang: DC 3,6V – 6,5V / 3A, 6,5V – 9V / 2A, 9V – 12V / 1,5A
  • Einschaltstrom: 800A
  • Spitzenstrom: 1000A
  • Aufladezeit: ca. 6,5 Stunden
  • Abmessungen: 208 x 80 x 38mm
  • Gewicht: 580g
Mit einer Kapazität von 14000 mAh ist die RAVPower RP-PB063 Powerbank nicht mal die Powerbank mit der höchsten Kapazität, die ich bisher getestet habe. Da haben die RAVPower Powerbank RP-PB159 mit 20100mAh und die AUKEY Powerbank PB-N36 mit 20000mAh mehr zu bieten.

Aber darauf kommt es bei dieser Powerbank auch nicht an. Denn die RAVPower RP-PB063 soll im Notfall einem Auto Starthilfe geben. Dafür muss die Powerbank, wenn auch nur kurzzeitig einen hohen Strom zur Verfügung stellen können. Das kann diese Powerbank. Und ein Spitzenstrom von 1000 Ampere reicht aus, um allen Benzin- und Dieselmotoren bis 5 Liter Hubraum Starthilfe geben zu können.

Und das nicht nur einmal. Eine volle Ladung der Powerbank reicht aus, um ungefähr 20 Startversuche zu unternehmen. Das sollte eigentlich reichen, um das Auto wieder zum Laufen zu bringen. Es sei denn die Batterie ist defekt.

RAVPower RP-PB063 Anschlüsse

Wer nicht gerade einem Auto Starthilfe geben muss, kann die RAVPower RP-PB063 als ganz normale Powerbank verwenden. Um das Smartphone und/oder Tablet zu laden, stehen ein Quick Charge 3.0 Ausgang und zwei iSmart USB-Anschlüsse zur Verfügung.

Die Kapazität von 14000 mAh reicht aus, um z.B. ein iPhone 7 bis zu 5 mal neu zu laden. Nur um mal einen Anhaltspunkt zu liefern. Dank Quick Charge 3.0 werden angeschlossene Geräte bis zu 75% schneller geladen. Natürlich nur, wenn diese Technologie auch unterstützt wird. Beide iSmart USB-Anschlüsse liefern jeweils bis zu 2,4 Ampere maximal.

Ladezustand Anzeige per LED an der RAVPower RP-PB063

Auch die RAVPower RP-PB063 Powerbank muss selbst irgendwann mal aufgeladen werden. Wann das der Fall ist, wird auf der Oberseite des mobilen Akkus mit Hilfe von 4 LEDs angezeigt. Das passende USB-Ladegerät liegt ja der Powerbank bei.

Je nach restlicher Ladung muss man mit einer Ladezeit zwischen 5,5 und 6,5 Stunden rechnen. Dann steht aber die volle Kapazität wieder zur Verfügung und man kann die Powerbank wieder nutzen.

Damit im laufenden Betrieb nichts schief geht, verfügt die RAVPower RP-PB063 Powerbank natürlich über verschiedene Schutzmechanismen. Zu nennen sind da der Kurzschlussschutz, der Unterspannungsschutz, der Tiefentladungsschutz, der Verpolungsschutz und der Hitzeschutz.

Es kann also nichts passieren, selbst wenn man die Powerbank falsch an die Autobatterie anschließt.

Ladevorgang Smartphone an der RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe

Für Notfälle verfügt die Powerbank auch noch über ein LED-Flashlight, das durch längeres Drücken auf den Powerknopf eingeschaltet wird. Hier kann man dann zwischen SOS, Warnungsmodus und AUS umschalten.

Mein Fazit – RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe

Die meisten Autofahrer haben sicher ein Überbrückungskabel im Kofferraum liegen. Doch wenn niemand zum überbrücken da ist, sieht es doch recht schlecht aus. Warum also nicht die RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe dabei haben? So ist man unabhängig und kann sich im Falle des Falles selbst helfen.

Bei mir wird das jedenfalls zukünftig so sein, denn die RAVPower RP-PB063 Powerbank für Auto-Starthilfe konnte mich im Test überzeugen. Und für nicht mal 70 Euro bei Amazon.de macht man mit dem Kauf dieses nützlichen Gerätes sicher nichts verkehrt.